Liebe Freunde gepflegter Fortbewegung, liebe Individualisten und Autokenner mit Stil! Ich verkaufe meine jahrelang gehegte und gepflegte Alfa-Limousine mit einer Träne im Auge, aber ich habe einfach keinen Platz mehr, da sich im Laufe der Jahre immer mehr Fahrzeuge angesammelt haben.
Da ich den Wagen (mit Ausnahme der Jahre 2003 und 2004) niemals im Winter gefahren habe, erklärt sich sowohl der niedrige Kilometerstand als auch der gute Zustand.
Ich habe den Wagen 2003 als Gebrauchtwagen von einem Alfa-Händler in Regensburg erworben - er hatte da grad mal ca. 12.000 km drauf und war im Erstbesitz eines Vorstandsmitgliedes eines großen deutschen Lebensmittelkonzerns. Da der Wagen ihm jedoch zu sportlich war, ging er schnell wieder an den Händler zurück und dann an mich.
Ich habe den Wagen in den ersten Jahren immer bei einem Alfa-Händler nach Scheckheft pflegen lassen, später dann auch selbst regelmäßig gewartet.
Da ich jahrzehntelang selbst Fahrzeuge warte, repariere und auch Oldtimer besitze, weiß ich, was ich, was ich tue. Von Herbst 2010 bis Frühling 2017 stand der Wagen dann abgemeldet in meiner trockenen Werkstatt, Winter 16/17 bekam er dann eine große Wartung und ich überholte die komplette Hinterachse mit gebrauchten, aber einwandfreien Teilen, da hier Spiel vorhanden war. Dann wurden noch die vorderen unteren Querlenker gewechselt, da die Traggelenke nicht mehr die besten waren.
TÜV erhielt er dann selbstverständlich ohne Mängel.
Bei einem 17 Jahre alten Wagen gibt's auch einige Dinge, die ich als Patina bezeichnen würde (wir werden alle nicht jünger): An der Front sind einige Steinschläge, welche aber mit Tupflack vor dem weiterrosten gehindert wurden, eine Beschädigung hinten am Übergang Schweller/Radlauf (vermutlich auch durch Steinschlag, ist aber definitiv nicht durchgerostet). Der Fahrersitz hat an der Sitzwange Abreibungen, ist aber ebenfalls nicht weiter beschädigt.
Es funktioniert alles an dem Wagen.
Da ich ein ehrlicher Mensch bin, weise ich auch darauf hin, daß die Reifen schon über 10 Jahre als sind und Schnellfahrer diese mal ersetzen sollten. Auch den Zahnriemen sollte man langsam ins Auge fassen. Er hat nicht viele Kilometer, ist aber auch schon ca. 12 Jahre drinnen. Der Arese-V6 ist aber da nicht so empfindlich wie die TS-Motoren von Alfa.
Gönnen Sie sich also diese prächtige Limousine eines der faszinierendsten italienischen Automobilherstellers für die italienischen Momente im Leben.
Für die Kilometer garantiere ich, der Verkauf erfolgt privat ohne sonstiger Gewährleistung oder Garantie. Ich verschenke den Wagen nicht, und ich wünsche mir, daß er in die Hände eines Liebhabers kommt und nicht von irgend einem Jungspund zum Angeben verwendet wird. Von daher sind letzte-preis-anrufe genauso zwecklos wie Kiesplatzhändler (seriöse Youngtimerhändler sind natürlich gerne gesehen).
Die Limousine kann bedingt probegefahren werden auf einem abgesperrten Zufahrtsgelände, da sie zwischenzeitlich abgemeldet ist.
Der Wagen kann auf der Hebebühne gerne besichtigt werden. Antworten Sie bitte über ebay, dann können wir alles besprechen, auch telefonisch. Anfragen beantworte ich i.Ü. nur, wenn sie den Grundsätzen des höflichen Umganges miteinander entsprechen.
Ich bin Privatmann, also erfolgt der Verkauf auch privat. Es gibt keine Garantie, keine Gewährleistung und keine zugesicherten Eigenschaften mit Ausnahme der obigen Beschreibung. Der vordere linke Kotflügel wurde lackiert (ganz am Anfang wegen einer Schramme und die linke hintere Türe übergehend zum Seitenteil hat einen relativ unauffälligen Kratzer, vermutlich von einem lieben Zeitgenossen mit einem Nagel o.ä. verursacht. Es gibt hier keinen Rost!). 
Deshalb ist eine vorherige Besichtigung kurzfristig möglich und auch gerne gesehen.
Ich akzeptiere Barzahlung bei Abholung, der Kaufpreis kann gerne auch vorab überwiesen werden. Kontoverbindung würde ich zu gegebener Zeit mitteilen.
Der Wagen kann mit Kurzzeitkennzeichen abgeholt werden. Nach Zahlungseingang übersende ich auch die Wagenpapiere, damit Sie Ihren Wagen vorab zulassen können.
Nachverhandlungen schließe ich deshalb aus, und Spaßbieter hören vom Anwalt. Letzteres muß man heutzutage leider sagen.
PS: Der Wagen wird auch auf anderen Plattformen angeboten. Deshalb behalte ich mir das Recht vor, die Auktion bei anderweitigem Verkauf vorzeitig zu beenden.