Spider „Coda Tronca“ - Der Meister des Wohlklangs!
                         
Die zweite Serie ab Anfang 1969 hieß Coda Tronca und ist besser unter der Bezeichnung Fastback bekannt.
Der hier zum Kauf angebotene Spider 1600 kommt in der eher seltenen Farbe Giallo Ocra, Code 109, daher. Nur zwei Vorbesitzer!  Die Schweller, der Kofferraum und der Unterboden müssen NICHT geschweißt werden. Das Armaturenbrett hat keine Risse, denn es wurde aus Echtholz in Handarbeit inkl. Armaturen und Türleisten hergestellt. Weltweit wirklich ein echtes Unikat. Der berühmt berüchtigte 2-te Gang  „hängt“ nicht und auch alle anderen Gänge lassen sich leicht schalten. Nachfolgendes wurde erneuert:  Verdeck, Sitzbezüge, Auspuff, Öldruckgeber, Batterie, Verteiler, Zündkabel und Kerzen, Tankgeber, Benzinpumpe u.a. ... und natürlich alle Öle, Flüssigkeiten und Filter.
Als Fazit kann ich allerdings nur sagen:  Mit diesem Alfa Spider lässt sich nicht viel falsch machen. .und der nächste Sommer kommt bestimmt.  Bella Italia.
By the way...  weitere Fotos können natürlich gerne zugesendet werden. Bitte hierfür einfach Ihre E-Mail-Adresse und Telefonnummer zusenden.
Dies ist eine private Versteigerung bzw. Verkauf im Sinne § 156 BGB. Dies bedeutet, dass der Höchstbietende nach § 312d Artikel 4 Absatz 5 BGB kein Rücktrittsrecht genießt. Jeder Bieter/Käufer erkennt diese Klausel mit seiner Gebotsabgabe an.
Das Fahrzeug ist nach bestem Wissen und Gewissen ohne Gewähr beschrieben. Eine Rücknahme, Wandlung oder Preisminderung ist ausgeschlossen. Nach Abgabe des Gebotes erklären Sie sich einverstanden und akzeptieren, dass es sich bei dem Angebot um eine Versteigerung/Verkauf im Sinne § 3 Abs. 5 des Fernabsatzgesetzes handelt. Dies bedeutet für den Höchstbietenden oder Käufer, dass er kein Widerrufsrecht ausüben kann. Auch übernehme ich keinerlei Garantien und das Fahrzeug wird so wie es ist als restaurationsbedürftiges Gebrauchtfahrzeug verkauft, dies bedeutet: Mit der Abgabe eines Gebotes erklären Sie sich auch ausdrücklich damit einverstanden, dass durch den Privatverkauf keine Garantie gewährt wird und Sie auf jegliche Gewährleistung verzichten. D.h. das Fahrzeug wird unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung und unter Ausschluss der Sachmängelhaftung verkauft. Bieten Sie nicht, wenn Sie mit diesen Regeln nicht einverstanden sind.
Bei Spaßbietern oder Vertragsbruch durch den Käufer gilt das Urteil vom AG Bremen, Urteil vom 20.10.2005 - 16 C 168/05.
Nachsatz:  Anschauen, Begutachten und Probefahren (eingeschränkt möglich da abgemeldet) ist unbedingt und ausdrücklich erwünscht!  Aufgrund des Alters natürlich ein Restaurierungs- /Bastlerfahrzeug.