Zum Verkauf steht ein Fiat Stilo 1.6 als Benziner von Februar 2004 auf Alufelgen mit Ganzjahresreifen. Das Fahrzeug ist 166.000 km gelaufen, hat einen Hubraum von 1596 ccm, 4- Zylinder-Motor, Leistung von 76 kW oder 103 PS, kombinierten Verbrauch von 7,3 Liter auf 100 km. Der TÜV ist im März 2019 abgelaufen und wird von mir nicht mehr erneuert. Insgesamt befindet sich das Fahrzeug, das 3 Vorbesitzer hatte, in einem gebrauchten und altersgemäßen Zustand. Optische Fehler sind vorhanden, zudem war das Fahrzeug früher ein Raucherfahrzeug. Einzelheiten sind auch den Bildern zu entnehmen. Im März wurde bei A.T.U. der Fehlerspeicher ausgelesen. Bekannte Fehler sind demnach: Zündaussetzer und damit immer wieder angehende Motorkontrollleuchte, die Airbagkontrolleuchte leuchtet ebenfalls. Zudem hat der Mechaniker eine lockere Auspuffaufhängung festgestellt. Die Anzeigen im Bordcomputer haben Tendenzen hin und wieder zu spinnen. Das Fahrzeug verbraucht etwas Öl und die Klimaanlage müsste neu befüllt werden. Es ist nur ein Schlüssel vorhanden! Die Batterie ist neu, Ölwechsel müsste bald erfolgen. Es ist nicht bekannt, ob und wann der Zahnriemen gewechselt wurde. Auch ist der Bericht der letzten Abgasuntersuchung nicht mehr auffindbar.
Nun eine ehrliche Gesamteinschätzung: den Wagen habe ich im Januar 2019 als Zweitfahrzeug gekauft, um damit täglich einen ca. 140 km langen Arbeitsweg (hin- und zurück) zurückzulegen. Das Auto ist bequem, fährt sich sportlich und ist für seine Größe sehr geräumig. Allerdings geht der Wagen ohne Vorwarnung in regelmäßigen Abständen aus. Meistens startet er sofort wieder, es kann aber auch bis zu 10 Minuten und zahlreiche Startversuche dauern, bis er wieder zündet. Die Ursache bedarf einer tiefergehenden Analyse. Allerdings kann es sich auch um eine Kleinigkeit wie ein defektes Relais handeln. Da es sich für mich ohnehin nur um einen Übergangswagen handeln sollte, werde ich diesem Problem nicht mehr auf den Grund gehen und biete das Auto explizit als Bastlerfahrzeug an. Deshalb auch der niedrige Preis. Nach dem Kauf sind Nachverhandlugen ausgeschlossen. Es wird vor Spaßgeboten gewarnt, da sonst ein gerichtliches Mahnverfahren eingeleitet wird.
Falls gewünscht, kann das Auto grundsätzlich täglich mit Ausnahme von Dienstag ab ca. 18 Uhr besichtigt werden. Da der Wagen noch angemeldet ist, ist eine Probefahrt theoretisch möglich (sofern das Auto anspringt). Übergeben wird das Auto allerdings abgemeldet und muss auf eigene Kosten innerhalb von 7 Tagen ab dem Kauf abgeholt werden. Derzeit steht der Wagen auf einem privaten Werksgelände.
Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen und ohne jegliche Gewähr. Es wird explizit darauf hingeweisen, dass der Wagen bedingt fahrbereit ist und auch andere Fehler vorhanden sein können, auch wenn ich mich bemüht habe, die mir bekannten vollständig aufzulisten.
Schöne Grüße und viel Spaß beim Bieten!