Ich wurde 1991 in der Waffenschmiede Wolfsburg gebaut und als Export-Auto in Italien das erste Mal 1993 zugelassen. Irgendwann hat es mich nach Polen verschlagen und Ich wurde neu lackiert, bekam eine Lederausstattung, um auf irgendwelchen Tuning-Treffen rum zu stehen. Mein Zustand wurde mit den Jahren immer schlechter, Show und Schein eben. Im Februar diesen Jahres wurde Ich erlöst! 
Mein neuer Besitzer hat mich gekauft, um sich abzulenken, wenn er nachts nicht schlafen konnte, weil sein Jüngster schwer krank geworden ist. So fing er an, mich liebevoll auseinander zubauen, meine Schwächen und Fehler zu finden. 
Z.B. war mein Kabelbaum im Innenraum verbrannt, Armaturenbrett und Verdeck kaputt, Fahrwerk, Abgasanlage, Motor Innenraum ins Alter gekommen. Nachdem er mich nach und nach komplett zerlegt hatte, fing der Aufbau an:
Im Innenraum bekam Ich ein neuen Kabelbaum, Armaturenbrett, Schalter, Teppich, Dichtungen, Radio mit DAB+ Bluetooth und Rückfahrkamera, aktiven Subwoofer und meine originalen elektrischen Fensterheber wieder.
Als Hut bekam Ich ein neues Stoffverdeck (komplett), einen neuen Scheibenrahmen mit neuer Scheibe, neue Persenning,  neue Hydraulikdämpfer und die Haltekante für das Spannseil wurde entrostet, grundiert und lackiert.
Meine Front- und Heckstoßstange, Radkastenverbreiterung, sowie mein böser Blick wurden neu lackiert. Im Zuge des Verdeck Wechsels wurden meine beiden hinteren Seitenwände und das Heck neu lackiert.
Mein Kühlergrill wurde wieder auf Original zurückgesetzt mit Emblem und 4 Scheinwerfer, neue Zierleisten in Schwarz, eine selten gewordene GTI Hutze für die  Motorhaube.Haupt- und Zusatzscheinwerfer sind Klarglas, neue Rücklichter in schwarz, neue Blinker vorne und an den Seiten in schwarz, LED-Kennzeichenbeleuchtung und ein Nummernschildhalter mit Rückfahrkamera.
Meine Abgase entweichen über einen Fächerkrümmer, einen Mittelschaldämpfer aus Edelstahl und einem dezenten Endtopf ins Freie.
Damit was hinten rauskommt, hat mein Besitzer sich meinen DX-Motor und das 5-Gang-Getriebe vorgenommen:ALLE Dichtungen erneuert, Zylinderkopf plangeschliffen, Ventile gesäubert und neu eingeschliffen, Einspritzdüsen und Druckspeicher neu, Ölpumpe und Schwallblech neu, Spannrolle und Zahnriemen neu, Servopumpe und Keilriemen neu, Zündverteiler und Zündkerzen neu.
Damit meine 112 PS auch auf die Straße kommen, habe Ich auch eine neue Kupplung mit Ausrücklager bekommen.Da einmal alles draußen war, hat er das Getriebe und Differential neu abgedichtet. Damit nicht genug, 2 neue Antriebswellen gab es auch, die in neuen Radlagern enden,womit Ich nun hier Übergang zum Fahrwerk mache.
Beim ersten Versuch bekam Ich ein Gewinde- Fahrwerk, das war toll anzuschauen, wie Ich da keilförmig stand, aber fahren war eine Katastrophe. Meinen Besitzer schüttelte es auf und ab beim Fahren. Schlaglöcher und Kanten meldeten sich 1 zu 1 bei meinen Domlagern. Da mein Besitzer ein feinfühliger Mensch ist, brauchte Ich ihm nicht sagen, dass mir das Fahrwerk nicht gut tut. Somit schmiss er es wieder raus, samt Domlager Dreieckslenker! Jetzt bekam Ich was ganz tolles: ein Luftfahrwerk! Ja ihr lest richtig: ein Luftfahrwerk mit neuen Domlagern und neuen Dreieckslenkern, Achsvermessung und Spureinstellung, selbstverständlich ein Traum. An diesem Fahrwerk sind natürlich neue Bremsen und originale geschmiedete VW-Alufelgen Hochglanz poliert und neuen Reifen.Die Voraussetzung für ein H-Kennzeichen erfülle ich frühestens Oktober 2023. Dafür ist alles vorbereitet, es muss nur das Original- oder ein Fahrwerk aus den Jahren 1993 bis 2003 verbaut werden. Nach diesen ganzen Veränderungen, musste Ich mich einer Vollabnahme unterziehen, um die deutsche Staatsbürgerschaft zu bekommen. Wie man sieht, habe Ich es geschafft.Ich will nicht behaupten, das Ich ein Neuwagen bin, einige Gebrauchsspuren gibt es sicherlich noch, fühle mich aber auch nicht mehr wie 28, sondern deutlich jünger! Mit meiner Lederausstattung hat mein Besitzer nichts zu tun, das sind leider noch Überbleibsel vom Vorgänger.Meine Farbe ist Grün mit ein wenig Gold, deshalb wechsle Ich die Farben je nachdem, wie die Sonne steht. Ich will nicht sagen, dass Ich ein Einzelstück bin, aber einer der wenigen, die nach 1989 noch Original mit einem DX Motor mit 112 PS ausgestattet wurden. Diesen gab es in Deutschland nur bis 1989 danach nur noch für den Export. Jetzt fragt Ihr Euch bestimmt, warum Ich verkauft werde und vor allem, wieso diese Summe? Das möchte Euch gleich mein Besitzer erklären. Ich sage Danke für Eure Zeit, dass ihr das hier lest und vielleicht lerne Ich einen von Euch kennen (und lieben?), aber jetzt übergebe Ich das Wort: 
Danke liebes Golf GLi Cabrio! Kurz zu mir: Ich bin nicht nur Besitzer von diesem Auto, sondern auch Vater von 4 Kindern. Ende letztes Jahr bin Ich aus Afghanistan (Einsatz) zurück gekehrt. Dann überfuhr uns im Januar die traurige Realität, dass unser Jüngster (damals 7) an einem Medulloblastom (Hirntumor) mit vielen Metastasen im Kopf und Wirbelsäule leidet. Stundenlange OP´s, gefolgt von einer Chemotherapie, 70 Bestrahlungen, befinden wir uns nun in der Nacherhaltungs-Chemotherapie. Trotz aller bis hier hin erfolgten positiven Behandlungen, bleibt die Überlebenschance bei 20% - 30% für die nächsten 5 Jahre. Im Juli feierten wir seinen 8. Geburtstag, die ganze Familie/Freunde und Bekannte aus ganz Deutschland waren da. 2 Wochen später der nächste Schock. der 3-jährige Sohn meines Cousins hat Blutkrebs. Der ein oder andere weiß, was das bedeutet: Chemotherapie usw., Pläne, die man hatte, sind null und nichtig, Wegfall eines Einkommens usw.
Warum will Ich den Golf verkaufen? 
Mein Sohn wird dieses Auto niemals selber fahren können, da die Schäden zu groß sind, die die ganzen Eingriffe hinterlassen haben. Deshalb möchten wir mit einem Teil des Geldes den noch fehlenden Treppenlift holen und ihm Wünsche erfüllen, Ausflüge, Spielzeug, Urlaub (er möchte zb. einmal nach Texas).Der andere Teil geht an meinen Cousin und seine Familie zum Ausbau des Dachbodens, damit jedes seiner 2 Kinder ein eigenes Zimmer bekommt. Man glaubt gar nicht, wie wichtig das ist, wenn einer kein Immunsystem hat.Ist es der Golf wert?In meinen Augen JA, weil es weniger um den Wagen geht, als eher darum, 2 Kinder glücklich zu machen und glücklich zu sehen! Und erlaube man mir die Frage was ist ein Kinderleben wert?Für mich hat der Wagen keinen materiellen Wert in dem Sinne, sondern ein unbezahlbaren Wert in der Gefühlsebene.Für alle, die harte Zahlen mögen, habe Ich jede Rechnung ohne Arbeitszeit, da alles mit viel Liebe selber gemacht wurde, bis auf das Verdeck und die Lackierung.Dieses Jahr war hart in allen Belangen und für jeden (z.B. Corona). Ich persönlich wünsche mir, dass beide Kinder wieder gesund werden!!! Sollte sich ein neuer Besitzer finden, der die Geschichte zum Golf erkennt und den Wert akzeptiert, der mit ihr verbunden ist, wäre Ich sehr glücklich! Und Jan (8) und Hannes (3) auch!
Danke für Ihr Lesen und Verständnis! Hochachtungsvoll Besitzer Dino
PS: - Der Käufer bleibt anonym und erhält selbstverständlich ein Nachweis, dass das Geld dort hin geht, wie beschrieben.- Weitere Fotos oder Fragen gern per Mail

Artikelmerkmale

Artikelzustand: Hinweise des Verkäufers:
Kraftstoff: Benzin Herstellungsland und -region: Deutschland
Kilometerstand: 113524 Antriebsart: Zweiradantrieb
Marke: Volkswagen Typ: Cabrio/Roadster
Anzahl der Türen: 2 Komfortausstattung: Elektrische Fensterheber
Leistung: 112 Außenausstattung: Leichtmetallfelgen
Modell: Golf I Cabriolet Getriebe: Manuelle Schaltung
Metallic-Lackierung: Ja Farbe: Grün