1963'er Jeep WILLY
John North Willys kauft 1908 die seit 1903 bestehende 
Overland Automotive Division of Standard Wheel Company
Im Jahr 1912 wird die Firma in Willys-Overland Motor Company umbenannt
1926 ist Willys-Overland der drittgrösste Autohersteller in Amerika
Infolge der grossen Depression muss das Unternehmen aber Konkurs anmelden
Es wird 1936 neu gegründet als Willys-Overland Motors Inc. 
Die Firma hat ihren Sitz in Toledo, Ohio USA
1940 stehen die USA kurz vor Kriegseintritt. 
Die US-Army benötigt dringend einen Ersatz für die unbefriedigenden Motorräder 
und entwirft ein erstes Lastenheft für ein 4x4-angetriebenes Aufklärungsfahrzeug. 
Die Ausschreibung für 70 Pilot-Fahrzeuge wird an 135 Hersteller in den USA verschickt. 
Lediglich 3 Hersteller antworten (Willys, Bantam und Ford) wobei Ford eine definitive 
Zusage noch hinauszögert. Einzig die Firma Bantam kann die Zeitlimite einhalten und 
liefert die Fahrzeuge termingerecht ab. Willys benötigt für sein Modell Quad (s.Bild) 
etwas mehr Zeit, produziert jedoch deutlich günstiger. Bantam war ein kleiner Autohersteller 
dem es nie gelang, in seiner knapp zehnjährigen Geschichte, schwarze Zahlen zu schreiben. 
Den Verantwortlichen der Army ist dies klar. Sie brauchen starke Partner die in der Lage sind, 
die geforderten Stückzahlen zu produzieren und bringen Ford dazu sich mit dem Modell Pigmy 
an dem Projekt zu beteiligen.
Ab Oktober 1941 teilen sich Willys und Ford die Lizenz zum Bau des Jeep. 
Willys baut den Jeep MB (s.Foto), Ford den Jeep GPW. Beide Hersteller bauen nun  praktisch  
identische Fahrzeuge welche sich, abgesehen von einigen kleinen Details, lediglich durch 
Willys bzw. Ford Schriftzüge unterscheiden. Bantam kann bei den hohen Produktionszahlen 
nicht mithalten, erhält dafür den Auftrag für die Herstellung des Jeep-Anhängers (Trailer Bantam T3). 
Bis 1945 baute Willys insgesamt rund 360000 Fahrzeuge.
Am 18. Juli 1945 stellt Willys die Zivilversion des Jeep vor, den CJ-2A. 
Am 31. Juli 1945 läuft der Lizenzvertrag mit Ford aus, alle Lizenzrechte fallen zurück an Willys. 
Im September 1945 liefert Willys den letzten Jeep MB, Ford hatte seinen letzten Jeep GPW
 termingerecht im Juli ausgeliefert
1946, die Nachfrage nach dem Jeep steigt. Willys baut nun auch den CJ-3A. Von ihm werden 
rund 132000 Stk. bis zum Produktionsende 1953 hergestellt. Von 1947-1965 wird 
der Willys-Jeep-Truck 200000 mal gebaut. 1952 wird der Jeep überarbeitet, 
der CJ-3B wird nun bis 1968 155000 mal verkauft. 
Die neue Version erhält unter anderem einen neuen, stärkeren Motor 
(F-Head) der nun 70 PS bei 4000 U/min. leistet.
Willys-Overland wird 1953 von Kaiser übernommen und wechselt den Firmennamen 
in Willys Motor Company. Ein Jahr später debutiert der CJ-5, 
er wird nun rund 30 Jahre lang gebaut.
1963 wechselt die Firma erneut den Namen in Kaiser-Jeep Corporation. 
1965 wird die Produktion der Willys Wagons und Trucks eingestellt, 
der Name Willys verschwindet nun ganz. 
1970 übernimmt AMC (American Motors Corporation) Kaiser-Jeep.
Die Technik wurde 2005 im Zuge der General-Restoration komplett ueberholt
2005 wurde das Auto generalrestoriert
Hierzu wurde es komplett zerlegt und grundlegend neu aufgebaut
Es wurden wirklich keine Kosten und Muehen gescheut um diesen
wundervollen WILLY wieder in allem Glanz aufleben zu lassen
Das Auto wird von Yokohama aus nach Rotterdam verladen
Sie suchen Ihr Traumauto und moechten einfach etwas tolles?
Dann ist dies Ihr Klassiker.
Lassen Sie sich diese einmalige Chance nicht entgehen
Dieses Traumfahrzeug zu erwerben
Es kommen keine, unueberschaubare Zusatzkosten auf Sie zu
Abholen, Tuev-Abnahme, und los gehts
Bei der naechste Alpen Rally dabei sein
Der Zustand ist einzigartig!
Bitte beachtenDer Verkaufspreis beinhaltet die Fracht von uns nach Rotterdam / Holland
Abholen in Rotterdam
Verzollen mit 6% verbilligten Einfuhrabgaben auf Oldtimer 30Jahre und aelter
Dann noch Tuev-Abnahme und fahren
Die Einfuhrabgaben in von 6% werden bei der Einfuhr wahlweise:In Rotterdam oder wahlweise Bremerhafen faelligSie zahlen die Einfuhrabgaben vor Ort in Rotterdam oder Bremerhafen an die Zollbehoerde
Zahlungsmodus: 
Ich liefere das Auto am Firmensitz des Frachtunternehmen:
Der Firma TopTrading in Yokohama an. 
Erst nach der Empfangssbestaetigung von TopTrading fuer das Fahrzeug, 
Frachtkosten und Fahrzeugunterlagen an Sie den Kunden, 
erfolgt die Zahlung des Fahrzeuges an mich. Dann gebe ich das Auto zur Verschiffung frei. 
Die Zahlung fuer das Auto ist selbstverstaendlich auch per Letter of Credit moeglich. 
Die Seefracht dauert ca. 5 bis 6 Wochen von Yokohama bis nach Rotterdam
Rechtliche Informationen des Verkäufers Willobey Investments LLC
Valley View Terrace
Mission Viejo, CA. 92692 U
SA
Geschaeftsfuehrer Frank R. Knieriem Handels Register
California Entity 201311910230
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer 46-2703639
Mobil/WhatsApp +1-310-806-2872
eMail: willobey (at)gmx.com

Artikelmerkmale

Artikelzustand: Verkäufernotizen:
Gebraucht : Artikel wurde bereits benutzt. Weitere Einzelheiten, z. B. genaue Beschreibung etwaiger Fehler oder Mängel im Angebot des Verkäufers.
“JEEP WILLY. In 2005 komplett und aufwaendig restauriert. Es kommen keine, unueberschaubare Zusatzkosten auf Sie zu. Abholen in Rotterdam. Verzollen mit 6% verbilligten Einfuhrabgaben auf Oldtimer 30Jahre und aelter, dann noch Tuev-Abnahme und fahren.”
Kraftstoff: Benzin Getriebe: Manuelle Schaltung
Marke: Jeep Unfall-/Bastlerfahrzeug: Kein Unfall-/Bastlerfzg.
Modell: Willy Datum der Erstzulassung: 10.07.1963
Typ: Sport Kilometerstand: 9000
Anzahl Türen: 0 Herstellungsland und -region: Vereinigte Staaten
Scheckheftgepflegt: Ja Farbe: Grün