Ich verkaufe meinen Kia Ceed Sportswagon, den ich neu erworben und seitdem etwa 69400 km ohne Probleme gefahren habe.
Wegen des Schadens kommen bis zur Übergabe nicht mehr viele km hinzu, ich fahre ihn nur noch, wenn ich einen Kombi brauche.
Die Garantie begann 01/2016, läuft also noch bis 01/2023. Alle Inspektionen wurden bei Kia gemacht.
Das Auto hat bislang nur Diesel und Waschwasser verbraucht, ansonsten kein Ölverbauch oder Defekt.
Der Kia ist sehr sparsam, ich habe zwischen 4,5 und 6 Liter/100km verbraucht, Letzteres bei flotter Langstrecke auf der Autobahn, im Schnitt auf meiner Pendlerstrecke etwa 5 Liter.
Tanken ist also eher selten, dennoch erinnere ich mich, daß der Tankdeckel links ist.
Das Auto ist noch angemeldet und kann nach Terminvereinbarung abends oder am Wochenende Probe gefahren werden. Aus leidvoller Erfahrung werde ich ihn aber abgemeldet übergeben.
Ich kann ihn auch noch gegen Kostenübernahme überführen, nehme dann aber die Nummernschilder zur Abmeldung mit.
Wie man sieht, ist die Sache auch bei einem Heckschaden nicht immer leicht, besonders dann, wenn der Unfallgegner aus dem Ausland kommt und sich die Versicherung noch nicht einmal meldet, geschweige denn zahlt.
Die für die Reparatur notwendigen Teile kosten bei Kia alleine schon über 4000.-, dann ist aber noch nichts repariert und lackiert.
Wenn man aber die Möglichkeit hat, das günstig zu reparieren oder reparieren zu lassen, lohnt sich die Sache sicher, denn vergleichbare Autos werden bei mobile.de etwa mit 14000.- gehandelt.
Hat man etwas Zeit, kann man die Teile auch hier bei ebay zusammentragen. Ich habe mal nur nach Heckklappe, Rücklicht, Stoßstange und Stoptsangenträger geschaut und komme auf etwas mehr als 1000 Euro. Das heißt, selbst, wenn man den Kleinkramm bei Kia bestellen muß, ist die Sache erträglicher, wenn man es selbst oder bei einer günstigen Werkstatt machen läßt, gibt es insgesamt einen sparsamen und zuverlässigen Familiendiesel mit mehr Garantie als ein neuer Golf.
Auf den Bildern sieht man den Heckschaden und den Kratzer am linken Seitenteil. Der Vorteil des Unfallschadens ist, daß der nun nicht mehr ins Gewicht fällt.
Außerdem hat es an der Stoßstange vorne links einen leichten Kratzer, der sich aber wohl noch wegpolieren läßt (nur Kunststoff) und vorne rechts einen Kratzer von einem Bürgersteig, den man aber nur sieht, wenn man sich drunter legt.
Ich bin Nichtraucher und im Auto hat auch sonst niemand geraucht, ansonsten ist der Innenraum in normalem Zustand, ist eben der Enkeltransporter.
Die Ausstattung hatte ich vergessen, er hat Klima, Servo, 4x efH, 2 Außenspiegel el., Tagfahrlicht in LED, Das Kia CD/MP3-Radio mit Bluetooth und USB/AUX, also genug Musikquellen und sonst eben, was so ein Kia hat.
Wie gesagt wird abgemeldet übergeben, verschicken kann ich natürlich nicht, aber zur Not bringen. Papiere zum Anmelden verschicke ich nur gegen Vorkasse, kann aber gerne mailen, damit ein Kurzzeitkennzeichen beantragt oder angemeldet werden kann.
Die Auktion startet bei einem Euro, es gibt aber einen Mindestpreis in Höhe des Gebots des örtlichen Händlers. Wird der nicht erreicht, verkaufe ich das Auto dort, aber mir erscheint das deutlich zu wenig.
Nun noch die üblichen ebay-Hinweise. Da das Auto mein Privatwagen ist, kann ich natürlich keine Garantie geben, das tut nur Kia noch bis 2023. Außerdem weise ich ausdrücklich auf die Beschädiungen hin und verkaufe als Schrott zum Ausschlachten.
Spaßbieter sind ärgerlich, werden sich aber selbst mehr ärgern als ich, denn ich bin rechtsschutzversichert und mein Schwiegersohn ist Anwalt. Ich weiß nicht, wie hoch der Schadenersatz im Falle dieses Falles sein wird, aber er wird den Betrag eintreiben.
PS: Was am Heck so runter hängt, ist das Klebeband, dem wohl zu kalt war. Mußte mit Tape arbeiten, weil die Stoßstange aus den Clips gesprungen ist.
Ansonsten ist an den Bildern nichts geschönt, nach dem Unfall wurde bis auf das Klebeband nichts gemacht. Er ist also auch noch genauso schmutzig-