Ca. 25 weitere Bilder findet ihr weiter unten in der Artikelbeschreibung/im Text. Einfach die Bilder anklicken, um sie im Großformat zu sehen.
Opel ASTRA G CC Sportfahrwerk, Sportluftfilter, Alufelgen, Sony Radio BT, CD, usw.
Ich biete hier meinen bisher sehr zuverlässigen Opel Astra G CC zum Kauf an.     
     
Ich habe ihn selbst vor nicht ganz einem Jahr gekauft und fahre ihn auch seit dem.Sommer wie Winter war er ein zuverlässiger, sportlicher Wagen. Ich habe ihn gestern 10.06. gestartet: Er sprang sofort an und lief einwandfrei.
Er hat:- ein Sportfahrwerk FK Automotive Typ FKS 171 VA / HA- einen Sportluftfilter RAID HP- Sportauspuff (?)- Irmscher Kühlergrill- Klimaanlage (ich glaube sie ist nicht befüllt / kühlt nicht)- Sony Autoradio-CD-Bluetooth-Player- Zentralverriegelung- elektrisch verstellbare Aussenspiegel links + rechts
Es gibt bestimmt noch weitere Ausstattungsdetails, die mir hier jetzt nicht alle einfallen. Ob diese aber alle funktionieren kann ich nicht sagen. Vorsorglich sage ich, dass diese defekt sind.Anfang des Jahres wurde das AGR-Ventil und die Bremse hinten, inkl. Bremsscheibe erneuert.
4x Leichtmetallfelgen mit Breitreifen 215/40 ZR16 gibt´s dazu. Profil ist bei zwei Reifen runter, bei den anderen zwei Reifen ist noch etwas drauf, siehe Bild. Zur Zeit sind noch recht gute Winterreifen auf Stahlfelgen montiert.Es ist auch noch eine Parrot Freisprecheinrichtung (CK3100 LCD ?) verbaut. Ich habe sie nie benutzt, und weiß daher auch nicht, ob sie funktioniert. Ich lasse sie aber drin zum Ausprobieren. Neu kostet das Teil wohl so um die 150 Euro.
Wie bereits geschrieben, ist der Astra immer sehr zuverlässig gefahren. Er hatte bereits bei meinem Kauf einen rechtsseitigen Karosserieschaden, da der Vorbesitzer spitzwinklig in eine Leitplanke gefahren ist und dabei den Kotflügel vorne rechts, die rechte Tür, das rechte Seitenteil und den Scheinwerfer beschädigt hat. Das Gehäuse des Aussenspiegels fehlt, der Spiegel funktioniert aber. Ich bin damit jetzt fast ein ganzes Jahr ohne Probleme gefahren. Ursprünglich hatte ich vor, den Schaden zu beheben, so dass ich mir auch schon eine rechte Tür in Silber besorgt habe. Die Tür ist komplett mit Innenverkleidung, Fensterhebern, Scheibe, usw., so dass man sie nur noch anzubauen und den Spiegel zu wechseln braucht > Fertig. Bei Interesse kann ich diese gegen Zuzahlung von 40 Euro dazugeben. Ich kann auch noch versuchen, den passenden Kotflügel in Silber für zusätzliche 40 Euro zu besorgen, wenn daran Interesse besteht.
Es ist mir zweimal passiert, dass mir der Astra beim Einparken einfach ausging und dann erst nach ca. einer halben Stunde wieder ansprang. Wie gesagt, dass ist mir nur zweimal passiert und das Auslesen des Fehlerspeichers zeigte keinen Fehler. Also vielleicht nur ein dummer Zufall. Ich habe leider keine Zeit, mich weiter darum zu kümmern. Da jetzt auch der Tüv abgelaufen ist, ich aber für den Weg zu meiner Arbeitsstätte dringend ein Auto benötige und ich einen anderen Wagen mit Tüv günstig kaufen konnte, habe ich mich entschlossen, den Astra hier zu verkaufen und mich um den Tüv nicht weiter zu kümmern. Ich denke, dass neben dem Karosserieschaden ein paar Sachen gemacht werden müßen, z.B. ist der Motor ölfeucht, wie es der Tüv auszudrücken pflegt. Es scheint von der Ventildeckeldichtung zu kommen, die erneuert werden sollte. Aber die kostet ja nicht die Welt, so ca. 8-10 Euro? Die Airbag-Leuchte ist an, seit dem ich versehentlich einen Stecker am Lenkrad abgezogen hatte. Dieser ist zwar wieder drauf, aber die Leuchte geht nicht aus. Ich vermute, dass es damit irgendwie zusammenhängt, da sie vorher nicht brannte. Das AGR-Ventil und die Bremse hinten, inkl. Bremsscheiben sind Anfang des Jahres neu gemacht worden. 
Ich verkaufe den Astra ausdrücklich als defekt und Bastlerfahrzeug. Grundsätzlich empfehle ich die Abholung auf einem Anhänger oder die Überführung auf eigener Achse erfolgt auf vollständiges Risiko des Käufers.
Mit Abgabe eines erfolgreichen Gebots gehen Sie einen rechtskräftigen Kaufvertrag ein. Bei nicht Abnahme, nicht Zahlung oder so genannte Spaßbieter zahlen 30 Prozent des Kaufpreis, mindestens jedoch 60 Euro als Vertragsstrafe und/oder Schadensersatz, zzgl. Anwalts- und Gerichtskosten, falls erforderlich.
Barzahlung und Abholung muss innerhalb 5 Tagen nach Auktionsende erfolgen, wenn nicht vorab etwas anderes gemeinsam verabredet wurde.