Hallo,
ich versteigere im Auftrag meiner Frau ihren Saab 900. In das Fahrzeug sind bereits viel Geld und Arbeit geflossen, jedoch ist nun die Entscheidung für einen anderen Schweden gefallen.
Der Saab im wunderschönen Ambassadorblau hat den kraftvollen 2 Liter 16v Motor mit 126 PS, Alufelgen mit Sommerreifen, Stahlfelgen mit Winterreifen, ein Stahlschiedach, Zentralverriegelung, elektrische Außenspiegel, ein Turbolenkrad und bietet ein tolles Fahrgefühl.
Der Saab ist seit 6 Jahren in ihrem Besitz. Er wurde in dieser Zeit teilweise neu lackiert und in einer Werkstatt immer wieder repariert, so gut sie es eben konnten. Im letzten Jahr sind die Antriebswellentunnel und diverse Stellen an Schwellern etc in einer Fachwerkstatt instand gesetzt worden. Danach gab es eine frische Hauptuntersuchung. Im Lauf des letzten Jahres gab es dann noch zwei Ölwechsel mit Filter, neue Zündkabel und Zündkerzen, einen neuen Kat, ein neues Hosenrohr, neue Radläufe, neuen Wasserkühler und diverse andere Kleinigkeiten.
Trotzdem gibt es Mängel und wir werfen das Handtuch:
Leerlauf sägt, Zwischenrohr zum Mittelschalldämpfer undicht, Lenkgetriebe ölt, Wisch-Wasch funktioniert nicht, Anti Lock Lampe leuchtet und vermutlich noch weiteres. Ein Saab-versierter Schrauber hat hier vielleicht mehr Möglichkeiten als wir.
Mit dazu gibt es einen Satz Winterreifen, Gummileisten für die Radläufe, eine Heckscheibe, ein Armaturenbrett, Bremsscheiben und -beläge für die Hinterachse und diverse andere Ersatzteile, zwei Schlüssel und alle Papiere, die zur Zulassung notwendig sind.
Der Standort ist Dresden West, eine Probefahrt ist nur bedingt möglich, da der Saab bereits abgemeldet ist. Eine Besichtigung ist nach vorheriger Absprache selbstverständlich möglich und erwünscht.
Ein Hinweis noch aufrgund bereits gemachter schlechter Erfahrungen: Wer den Saab zum Höchstgebot ersteigert, geht einen rechtsverbindlichen Vertrag ein. Nach Ende der Auktion teile ich meine Telefonnummer dem Käufer mit zur Abstimmung der Abholung. Die Abholung muss gegen Übergabe des vollständigen Kaufpreises spätestens 7 Kalendertage nach Ende der Versteigerung erfolgen. Für jeden weiteren Tag Standzeit berechne ich 10,00 Euro Standgebühr. Meldet sich der Höchstbietende nicht, klage ich den erzielten Kaufpreis auf dem Rechtsweg ein.
Ich habe den Saab nach bestem Wissen und Gewissen beschrieben, jedoch bin ich weder ausgebildeter Kfz-Fachmann noch Kfz-Verkäufer. Daher empfehle ich, den Saab vor Gebotsabgabe zu besichtigen, um Missverständnisse zu vermeiden.Als privater Verkäufer kann ich keine Garantie anbieten und schließe auch die Gewährleistungspflicht aus.
Und nun viel Erfolg bei der Gebotsabgabe für dieses außergewöhnlich schön designte Fahrzeug!