Bitte erst lesen und verstehen, evtl. erklären oder übersetzten lassen!!!
Volvo mit gültigen TÜV noch bis 04/2020. Hat sehr viele Gebrauchsspuren ringsum(Beulen und Kratzer siehe Bilder) und einige Rostansätze an den Zierleisten und den Türunterkanten(siehe Bilder). Auto wurde bis vor kurzem noch täglich benutzt. Hat mich bisher nicht im Stich gelassen...es klappert schon ewig etwas unter dem A-Brett. Wurde nicht mehr und ich habe mich daran gewöhnt, ein Bekannter sagte, dazu müsste man das A-Brett ausbauen...war mir zu teuer. Ich finde die Heizung schwach, ist aber eventuell normal. Das Auto wird mit Stahlfelgen auf Winterreifen(wie in einigen Bildern zu sehen) verkauft. Profil reicht noch für eine Wintersaison. Bei Kauf ab 700.-€ Gebotssumme gibt es die Aluräder mit guten Sommerreifen(ca.5-6 mm) dazu.Es gibt 2 Schlüssel und eine Fernbedienung für die ZV dazu.Man sollte keinen Neuwagen erwarten, es gibt den Alter entsprechende Fahrgeräusche und die üblichen Spuren innen und außen.Auto ist abgemeldet und kann mit Kurzzeitkennzeichen oder Hänger abgeholt werden.Besichtigung ist nach Rücksprache möglich.Aufgrund des hohen Kilometerstandes und des Alters des Autos wird es als Ersatzteilspender oder zur Verwertung verkauft.Es gibt keine Garantie oder Gewährleistung, keine Rücknahme oder Umtausch. Es findet ein reiner Privatverkauf statt.Auto muss spätestens 7 Tage nach Auktionsende abgeholt werden.Hinweis an Spaßbieter
 
Sollte trotz Höchstgebot der Artikel nicht innerhalb von 7 Tagen nach Auktionsende bezahlt und abgenommen werden, behalte ich es mir ausdrücklich vor, vom Kaufvertrag zurückzutreten und anstatt Abnahme und Zahlung des Kaufpreises einen pauschalen Schadensersatz einzufordern, den ich nach billigem Ermessen maximal auf 30 % Ihres Schlussgebots festsetzen werde und deren Höhe dann im Streitfall vom zuständigen Gericht zu überprüfen ist. Ihnen steht es natürlich frei, nachzuweisen dass ein Schaden nicht entstanden oder wesentlich niedriger als die Pauschale ist. Bieten Sie nicht, wenn Sie hiermit nicht einverstanden sind. Durch die Abgabe Ihres Gebotes erklären Sie, dass es sich hierbei um eine Vereinbarung und nicht um eine AGB handelt. Sollte sich ein Teil dieser Bestimmungen als unzulässig herausstellen, so bleiben die übrigen Regelungen dennoch wirksam.