V70I Baujahr 1997 ca.267000 km mit schiebbarem Frontnummernschild für Spezialstecker (Nr.1) Kühlwasservorwärmung zum anstecken an den 220Volt Hausanschluss.
Der dient der Kühlwasser-Vorwärmung wenn man das Fahrzeug nachts abstellt und draußen egal wieviel Minus-Grad sind dann morgens im aufgewärmten Innenraum platz nehmen kann.
Stecker Nr.2 ist für die Motor-Vorwärmung .Durch eine am Motor angebrachte Heizplatte wird das Motoröl auf 40-50 Grad vorgewärmt um ein reibungsloses Starten in Tundraartigen Gefilden zu gewährleisten.
Wird durch einen Spezialstecker mit dem 220 Volt Anschlss in der gerade befindlichen Unterkunft oder Expedition eingesteckt und ermöglicht ebenso das verschleißfreie Starten des Motors im fast betriebswarmen Zustand.
Die Sitzheizung Hinten ist auch nicht in allen Volvo-Modellen erhältlich.
Der Motor verbraucht kein Öl ,die Bremsen sind top und der TÜV ist b i s D E Z E M B E R
2 0  2 0 ! Negatives Lamda an, Lackierung schlecht ,Riss im Glas ,ABS,Tracs (vielleicht auch nur sporadisch )an. Lager vorne Rechts macht Geräusche in Rechtskurven.Fahrverhalten Top , Berschleunigung erreicht 210 Kmh.Fahre schon lange Jahre Volvo´s aber mit den Spezialsteckern ist er mir nicht bekannt.Sicherlich was für Abenteurer oder Sammler. .Meine neuer ist da, mit Auto-Gas ,deswegen verkaufe ich meinen PKW ,den ich ständig für den Arbeitsweg benutze 102km einfache Strecke.Der Volvo macht keine Zicken.Verschenkt wird er nicht.Radio Kenwood kostet 120 Euro extra. Reifen sind gut aber es gibt keinen extra Satz Reifen dazu. Sound im Volvo wie gewohnt gut.Ruhiges fahren, kein Geraschel wie bei den neuen Kasper-Klatschen, aber wen erzähl ich das. ..Ob die Spezialstecker funktionieren kann ich nicht bestätigen, da ich noch nicht bei einer Expedition am A. d. W. dabei war.Wenn er nicht verkauft wird, behalte ich ihn halt als Zweitwagen.Keine Garantie ,Gewährleistung, Rücknahme oder Sachmängelhaftung...