Moin moin,
wir muessen uns leider von unserem geliebten und gern genutzten Shuttle trennen.
Fuer uns ist der Punkt der Wirtschaftlichkeit ueberschritten.
Es stehen ein paar Schweissarbeiten
an, die ich selber nicht erledigen kann.
Das Fahrzeug ist in einem gepflegten
Zustand. Das bedeutet aber nicht, dass der Teppich fleckenfrei ist.
Trotz Sorgfalt passieren innert 24 Jahren vereinzelt Ungeschicke.
Wir sind die sechsten
Fahrzeugbesitzer,
ein Autohaus und ein Ehepaar unter denen das Fahrzeug einmal umgeschrieben wurde sowie zwei weitere Vorbesitzer.
Wir haben dieses Shuttle seit 2012 / 2013 gefahren.
Der Wagen hat uns kein einziges Mal im Stich gelassen.
Weder aus Raum- noch aus Fahrzeugtechnischer Sicht.
Aktuell springt er nicht an, aber das liegt vermutlich an der Batterie,
welche durch die nun bereits einige Wochen dauernde Standzeit entladen ist.
Maengel die uns im Laufe der letzten Benutzungen aufgefallen sind:
- Der Kilometerzaehler ist stehenglieben. Wir haben das Fahrzeug noch ca. drei Wochen bewegt nachdem der Zaehler stehen blieb. (Kilometerstand +(grosszuegig!) geschaetzte 1500km.
- Ein ABS-Sensor meldet sporadisch Probleme
- Die Bremsen ringsrum sollten erneuert werden.
- Zwei Reifen sind runter (nicht vom Profil, das Alter ist hier das Problem)
- Zwei Knautscher hat das auto, vorne am Nummernschild und hinten an der linken Ecke.
Beide Stellen sind (inzwischen) unbehandelt.
Die Stelle am Heck wurde mal vor Jahren einer freundschaftlichen, kosmetischen Reparatur unterzogen, jedoch fehlte dieser die Haltbarkeit.
- die Klimaanlage bringt den Motor in Bedraengnis (unruhiger, aber zuverlaessiger, Lauf)
- Batterie ist leer. (Tiefentladen?)
- Der Motorhaubenhalter-Halter fehlt (liegt trotzdem sicher im Motorraum)
- An der Dachreling fehlen die vier Blenden auf den Endstuecken.
Diese sind vorhanden, jedoch sind saemtliche Plastikhaltenasen abgebrochen.
- Der Teppich ist uns versandet, kann ausgesaugt werden, ist aber etwas aufwendiger. Desweiteren sind zwei Flecken drin, einer zwischen Fahrer- und Beifahrersitz und einer vor der dritten Sitzreihe auf der Beifahrerseite.
- Es gibt Hundehaare im Teppich des Fahrzeuges.
  Diese sind unauffaellig, NICHT geruchsbildend und lediglich eingetragen,
  da ein Schaeferhund im Haushalt lebt.
 
  Dieses Fahrzeug hat bei uns kein Tier im Innenraum gehabt und ebenso scheinen es die vier Vorbesitzer gehalten zu haben.
  (keine weiteren Haare irgendwo, kein Geruch, keine Kratzer, Verfaerbungen etc.)
- Der TUEV ist im Januar 2018 abgelaufen.
Positives:
- Nichtraucherfahrzeug (durchgaengig)
- Keine Flecken auf den Sitzen oder Stoffeinlagen (leichte Raender an den Einsaetzen)
- Neue Frontscheibe von Carglass (2018), kaum befahren
- Ein wahres Raumwunder (KEIN Mitteltunnel durch das Fahrzeug)
- Die Einzelsitze in der 2. Reihe sind entehmbar,
- die 3. Reihe ist im Boden versenkbar,
  dadurch werden gigantische Zuladungen moeglich.
- Die Automatik schaltet absolut einwandfrei.  
 
- Automatik mit Lenkradgangwahlhebel, ein Traum von Komfort,
  vorallem in Kombination mit den
- Armlehnen zur Fahrzeugmitte fuer jeden Einzelsitz (1. und 2. Sitzreihe)
- die Klimaanlage funktioniert
- lt. Tacho sind Geschwindigkeiten von 200+ moeglich
  (Autobahn-Fahrten Soltau-Osnabrueck-Soltau)
- keine Bastelbude und kein Heizerauto, keine Winterschlurre
- Haengerbetrieb ist angenehmer als in einem Kleinwagen, AHK ist abnehmbar
  (gebremst 1400kg, ungebremst 450kg)
 
- Es ist das Shuttle mit dem 2.2i Motor, ohne VTEC, ohne Turbo, 110kw / 150PS.
Weiteres:
Fuer mehr Informationen oder Detailfotos zu diesem Fahrzeug, schreiben Sie mich gerne an.
//
Alles in allem ein gepflegter Cruiser direkt aus den 90ern.
Mit entsprechend Platz, Zeit und Leidenschaft kann man sich das Shuttle sicher wieder herrichten, so viel ist es nicht.
Aber uns fehlen die ersten beiden Faktoren, darum muss das Schiff nun weiterziehen bevor es untergeht.
Dafuer ist es naemlich in einem viel zu guten Zustand.
Eine Besichtigung vor Abgabe eines Gebotes ist natuerlich moeglich und ausdruecklich erwuenscht.
Ich werde vermutlich gar nicht mehr alles aufgefuehrt haben,
da der Fahrzeugalltag auf ein anderes uebergegangen ist.Ausserdem habe ich von der Technik keine Ahnung.
Nach besten Wissen und Gewissen habe ich alles beschrieben, aber vier Augen sehen mehr als zwei, also Termin vereinbaren und anschauen, VOR dem Bieten.
Oder blind vertrauen und einfach so mitbieten. ABER:
 
Es wird KEINE Nachverhandlungen geben.
Der Auktionspreis ist der finale Kaufpreis und somit bindend.
Dies ist ein Privatverkauf, es gibt keine Garantien, keine Gewaehrleistungen, keine Nachbesserungen, keine Wandlung, keine Ruecknahme, keine Nachverhandlungen.
Bieten Sie nur wenn Sie hiermit einverstanden sind.